fairment logo
fairment logo

Alle Artikel

Wie kann ich erkennen ob der Milchkefir schlecht ist?Aktualisiert 10 months ago

Glücklicherweise ist Milchkefir ein sehr stabiles Ferment, was selten schlecht wird und sich selbst gut schützen kann gegen schädliche Mikroorganismen. 

Sollte dein Milchkefir doch einmal schlecht werden, dann wirst du es auf jeden Fall mit deinen Sinnen bemerken. Deine Instinkte schützen dich also.

Schimmel ist z.B. ist auf jeden Fall ein Grund den Kefir zu entsorgen. Du kannst ihn an der Oberfläche sehen als pelzigen Belag in weiß, grün, schwarz oder anderen Farben. Kefir schimmelt eigentlich nur, wenn man ihn über lange Zeit nicht füttert und die Kulturen absterben oder die Kultur durch andere Weise geschwächt wird. Wichtig ist, dass bei Schimmel leider die komplette Kultur auf den Kompost wandern muss, da Schimmel sehr schädliche Gifte produzieren kann.

Wenn dein Kefir plötzlich ungewöhnlich riecht, kann das auch ein Grund sein, diese Fuhre zu entsorgen. Ein leicht käsiger Geruch ist aber unproblematisch.

Generell ist es wichtig keine Milch, die schon schlecht ist, zu verwenden. Daraus wird kein gesunder Milchkefir mehr. Auch Milch, in der zu wenig Knollen sind (weniger als ein 1/50 Verhältnis von Knollen/Milch), kann schimmeln, da die Mikroorganismen länger brauchen um alles zu besiedeln. Hier kann es helfen zusätzlich zu den Knollen etwas fertigen Kefir als Starter hineinzurühren.

Auf unserem Kulturkanal oder auch auf unserem Blog findest du viele spannende Informationen zu Milchkefir.

Fairment Milchkefir Set



War dieser Artikel hilfreich?
Ja
Nein